Menü

News

26 Teilnehmer am Masterclass-Workshop

Die Jury hat getagt – die Teilnehmerin und die Teilnehmer des Masterclass-Workshop stehen fest. Es sind dies eine Sängerin, vier Trompeter, sechs Saxofonisten, ein Posaunist, zwei Gitarristen, vier Pianisten, vier Bassisten und vier Schlagzeuger.

Und sie bilden eine beachtenswert internationale Truppe: acht Teilnehmer stammen aus Deutschland, sieben aus den USA, je vier aus der Schweiz und aus Österreich. Und je ein Teilnehmer kommt aus Frankreich, Italien und Finnland.

Sie alle treffen am 1. Oktober in Frauenfeld ein und werden dann vom 2. bis am 6. Oktober von Mark Turner, Alex Sipiagin, Adrian Mears und Mario Gonzi unterrichtet. Am frühen Abend des 6. Oktober präsentieren sich die Teilnehmer in vier Bands im Frauenfelder Rathaussaal.Schon jetzt heisse ich die junge Sängerin und die jungen Musiker herzlich willkommen in Frauenfeld – in der Stadt, die für eine Woche nur eines kennt: den Jazz.

 

Robert Fürer, OK-Präsident

generations 16: 10th edition!

Vom 1. bis am 8. Oktober 2016 findet die 10. Auflage des Internationalen Jazzfestivals generations statt. Das Programm steht fest – es verspricht zahlreiche Höhepunkte.

Bewährte Masterclass Workshops
Wiederum wird 26 jungen Musikerinnen und Musikern die Gelegenheit geboten, sich während mehrerer Tage von international gefragten Meistern weiterbilden zu lassen. Die diesjährigen Master sind Alex Sipiagin (trumpet), Mark Turner (tenorsax), Adrian Mears (trombone) und Mario Gonzi (drums). Aus den besten Absolventen wird nach Abschluss des Kurses die generations-Unit 2016 gebildet, die im Folgejahr wie üblich auf eine mehrtägige Tour geschickt wird.

Wiedersehen mit alten Bekannten
Die Jubiläumsausgabe des Festivals führt zu zahlreichen Wiederbegegnungen. Stellvertretend für die zahlreichen Musiker, die seit 1998 in Frauenfeld zu sehen waren, seien genannt: Thierry Lang, Heiri Känzig, Franco Ambrosetti, Matthieu Michel, Stephan Plecher, Joe Haider, Sandy Patton, Pat Bianchi und Thomas Gansch.

Und auf zu neuen Ufern
Aber es gibt auch Neues: So etwa die Konzertreihe „Conversations with the Bass“ oder die beiden finalen Konzerte mit der „Thomas Gansch All Star Big Band“. Neu ist auch der Jazzclub im Kaff, dem Frauenfelder Jugendkulturzentrum.

Roman sei Dank!
Das OK freut sich, dieses Jahr zu einem Festival der Extraklasse einladen zu dürfen. Es dankt Roman Schwaller für die spannende Programmierung.

Robert Fürer, OK-Präsident