Manon Mullener

Manon Mullener

Manon Mullener - Klavier

  • Eintritt gratis

Infos

Manon Mullener ist eine Jazzpianistin, geboren 1997 in Freiburg, Schweiz. Sie stammt aus einer Musikerfamilie, Vater und Bruder sind beide Schlagzeuger. Manon begann im Alter von 4 Jahren am Conservatoire de Fribourg Klavier zu spielen. Ihre Liebe zum Jazz und insbesondere zur lateinamerikanischen Musik führte sie im Alter von 17 Jahren nach Kuba, wo sie ihre Kenntnisse auf diesem Gebiet vertiefen konnte. Zurück in der Schweiz erhielt sie in Freiburg den Prix de la Spirale. Nach ihrem Studium in Freiburg bei Richard Pizzorno und Thomas Florin setzte Manon ihr Studium an der Berner Musikhochschule fort, wo sie Schülerin von Colin Vallon war. 2019 nimmt Manon in Zusammenarbeit mit dem peruanischen Pianisten Cesar Correa und dem Zürcher Perkussionisten David Stauffacher ihr erstes Album „Reflejos“ auf. Sie teilen sich die Bühne für zahlreiche Konzerte im In- und Ausland. Das Album kommt bei den Kritikern sehr gut an. Manon und César beschließen, für 2022 verschiedene Singles, hauptsächlich für Tänzer, zu veröffentlichen und weitere Musiker aufzunehmen, darunter Juan Munguia, den berühmten Trompeter der kubanischen Gruppe Irakere. 2022 war sie eine der 6 Gewinnerinnen des internationalen SOFIA-Wettbewerbs. Im März 2023 veröffentlichte Manon "Insomnia", das erste Album ihres neuen Projekts: Manon Mullener 5tet. Das Album sorgte für Aufsehen in der Presse und Le Temps qualifizierte sie als „einen der neuen Namen der Schweizer Jazzszene, die man genau verfolgen sollte“.